SEO-News

InternationalisierungDerzeit gibt es Unklarheit darüber, ob Google bei internationalen Webseiten auch weiterhin ein selbstreferenzierendes hreflang-Attribut verlangt, das auf die aktuell dargestellte Seitenversion zeigt.

Bisher setzte Google auf internationalen Webseiten mit verschiedenen Sprach- und Landesversionen pro Seite jeweils hreflang-Attribute für jede verfügbare Version voraus. Wenn eine Seite zum Beispiel auf Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar war, so mussten für alle drei Versionen hreflangs gesetzt sein - also jeweils auch für die gerade aktive Version.

Google beschreibt dies auf seiner zugehörigen Hilfeseite:

"In jeder Sprachversion müssen die Version selbst sowie alle anderen Sprachversionen aufgelistet sein."

Johannes Müller schränkte jetzt diese Vorgabe per Twitter ein. Demnach sei die Angabe von selbstreferenzierenden hreflangs optional, aber gute Praxis:

 

Google: selbstreferenzierende hreflangs nicht mehr erforderlich 

 

Dies führte zu einigen Rückfragen verschiedener Webmaster, die wissen möchten, welche Aussage denn nun gilt. Eine Klarstellung seitens Google liegt bis jetzt nicht vor. Wie auch immer diese ausfallen wird: Es ist sicherlich kein Fehler, auch weiterhin selbstreferenzierende hreflang-Attribute zu setzen und jeweils alle verfügbaren Sprach- und Landesversionen anzugeben.

 

Titelbild: Copyright Cybrain - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Inhalte, die per Hreflang verlinkt sind, müssen nicht exakt gleich sein. Auch unterschiedliche Inhalte können auf diese Weise verbunden werden.

Die Verwendung von Hreflang hat keine Auswirkungen auf die Rankings in Google. Es ist aber dennoch wichtig, bei internationalen Websites per Hreflang die passenden Versionen pro Land und Sprache...

Das Setzen von hreflang x-default ist nicht nur für die Anzeige der passenden Sprachversion in der Suche wichtig, sondern hilft Google auch beim Entdecken neuer URLs.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px