SEO-News

LöschenGoogle behandelt Seiten, die auf 'noindex' gesetzt wurden, genauso wie entfernte Seiten, die einen 404-Fehler liefern. Aus Sicht des Betreibers einer Website und der Besucher gibt es jedoch einen wichtigen Unterschied.

Unliebsame Inhalte aus den Google-Ergebnissen zu entfernen kann auf verschiedene Weisen geschehen. Eine Möglichkeit besteht darin, die betreffenden Seiten auf "noindex" zu setzen. Google wird dies beim nächsten Crawlen der Seiten bemerken und sie aus dem Index herausnehmen.

Man kann die Seiten aber auch komplett entfernen und den Status 404 oder 410 senden: Das zeigt Google, dass die Seiten nicht mehr existieren. Auch das hat zur Folge, dass sie aus dem Index entfernt werden.

Welche der Varianten man wählt, spielt für Google keine Rolle: In beiden Fällen werden die betreffenden Inhalte von Google aus den Suchergebnissen herausgenommen, wie Johannes Müller im Webmaster-Hangout vom 10. Mai erklärte. Wenn man aber die Inhalte noch für Besucher der Website bereitstellen möchte, ohne dass sie in den Suchergebnissen erscheinen, sollte sich für "noindex" entscheiden. Inhalte, die gelöscht wurden, sind dagegen auch für die Seitenbesucher nicht mehr erreichbar (abgesehen von möglicherweise noch vorhandenen gecachten oder archivierten Versionen).

 

Titelbild: Copyright doomu - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google gibt Entwarnung: Wenn plötzlich massenhaft Links auf nicht bestehende Seiten gesetzt werden und dadurch die Zahl der 404-Feher in der Google Search Console ansteigt, ist das kein Problem.

Wenn die 404-Seite einer Website den HTTP-Status 200 sendet, ist das zwar keine Katastrophe, sollte aber dennoch behoben werden. Google gibt Tipps dazu, was man in einem solchen Fall unternehmen...

Die Google Search Console meldet für eine Seite ein 'noindex', aber das lässt sich einfach nicht nachvollziehen? Das kann am Rendering der Seite per JavaScript liegen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px