SEO-News

DomainNach einem Domainwechsel sollte man die alte Domain besser behalten, um auch zukünftig bestehende Redirects anbieten zu können.

Der Wechsel der Domain für eine Website ist technisch gesehen recht einfach zu bewerkstelligen - zumindest dann, wenn die Seitenstruktur und mit ihr die URIs gleich bleiben. In einem solchen Fall kann man einfach eine Weiteleitung von der alten auf die neue Domain einrichten, welche dann für alle URLs gilt.

Problematisch kann es aber werden, wenn man nach dem Domainwechsel keinen Zugriff mehr auf die alte Domain hat, etwa, weil diese verkauft wurde und von einer anderen Website genutzt wird. Wenn die Weiterleitungen dann wegfallen, kann sich das durchaus negativ auf die Rankings auswirken. Das bestätigte Johannes Müller per Twitter:

 

Google: Bei Domainwechsel alte Domain wegen Redirects besser behalten

 

Müller schrieb, bei einem Domainwechsel müsse sichergestellt werden, dass der Übergang sauber erfolge. Dazu gehöre das Aktualisieren von Links, von Referenzen usw. Dauerhafte Weiterleitungen sollten auch dauerhaft bestehen bleiben.

Aus diesem Grund sollten einmal verwendete Domains nach einem Domainwechsel nach Möglichkeit nicht verkauft oder sonstwie für andere Websites freigegeben werden.

Auch bestehende SSL-Zertifikate sollten nach einem Domainwechsel bestehen bleiben, damit Aufrufe an die alte URL über HTTPS und mit ihnen die Redirects auch weiterhin funktionieren.

 

Titelbild: Copyright Tiko - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google räumt mit einem SEO-Mythos auf und erklärt erneut, dass Weiterleitungen per 301 und 302 gleichwertig sind. Ebenfalls verwendbar sind Redirects per 307 oder 308.

Laut Gary Illyes von Google sollte man Redirects nach Möglichkeit dauerhaft bestehen lassen und nicht entfernen. Das helfe den Nutzern der Website.

Nur weil eine andere Domain über eine höhere Domain Authority verfügt, sollte man keinen Domainwechsel vornehmen. Das erklärte John Müller von Google.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px