SEO-News

StatistikIm Zusammenhang mit der Google Search Console API hat Google einige Änderungen veröffentlicht, die für direkte Nutzer der API sowohl für Anbieter von Tools relevant sind, welche auf die API zugreifen.

Google arbeitet an der Aktualisierung der Infrastruktur für die Search Console API. In diesem Zusammenhang gab es einige Änderungen, die Google jetzt veröffentlicht hat.

Drei Dinge sind dabei zu beachten:

  • Änderungen am Google Cloud Platform Dashboard
  • Änderungen im Zusammenhang mit Beschränkungen für API Keys
  • Änderungen am Discovery Document für die API

Alle diese Änderungen betreffen nur diejenigen, welche direkt auf die Search Console API zugreifen bzw. Anbieter von Tools, welche die API nutzen.

In den Dashboards der Google Cloud Console kommt es im Zusammenhang mit den Änderungen zu einem Absinken des Traffics für die Legacy API und entsprechenden Zuwächsen für die neue API. Es handelt sich um dieselbe API, die lediglich unter einem neuen Namen läuft.

 

Google Cloud Console Dashboard: Absinken des Traffics für die Legacy API

 

Wichtig sind die Änderungen im Zusammenhang mit beschränkten API Keys. Alle diejenigen, die Beschränkungen für ihre API Keys gesetzt haben, müssen diese bis zum 31. August entfernen. Nur so können API-Aufrufe zur neuen Infrastruktur migriert werden.

Die dritte und letzte Änderung betrifft das Webmasters API Discovery Document. Dabei handelt es sich um eine Beschreibung der API, die zum Beispiel Schemata für Ressourcen und unterstützte Methoden enthält. Das Discovery Document wird nur noch bis zum 31. Dezember unterstützt. Wer noch darauf zugreift, sowie Nutzer einer externen API-Bibliothek müssen rechtzeitig Umstellungen vornehmen.

 

Titelbild: Copyright WDnet Studio - Fotolia.com 

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

In der Google Search Console kann man jetzt auf Impressionen und Klicks für Merchant Listings in der Bildersuche filtern.

Google hat offenbar die Probleme mit dem Link Report in der Search Console behoben und zeigt wieder so viele Links an wie zuvor.

Was man unternehmen kann, wenn in der Google Search Console Seiten fälschlicherweise als Duplicate Content ausgewiesen werden, hat jetzt Gary Illyes erklärt.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px