SEO-News

Google-LogoFür Google ist es kein Problem, wenn beim Aufruf einer nicht verfügbaren URL eine Weiterleitung auf eine 404-Seite erfolgt und nicht direkt der Statuscode 404 gesendet wird.

Nicht oder nicht mehr verfügbare URLs sind im Web völlig normal. Auch für Google ist es kein Problem, wenn eine oder mehrere Seiten auf einer Website nicht mehr verfügbar sind. Im Zweifelsfall fallen diese mit der Zeit aus dem Index.

Beim Aufruf einer nicht verfübaren URL sendet der Webserver normalerweise einen entsprechenden HTTP-Status, meistens einen 404. Doch in manchen Fällen kann es passieren, dass zunächst eine Weiterleitung auf eine 404-Seite erfolgt. Das bedeutet, dass zunächst ein Status wie 301 oder 302 gesendet wird, bevor es zum Status 404 kommt.

Auch das ist für Google in Ordnung, wie John Müller per Twitter bestätigte. Manche Websites könnten nicht einfach direkt einen 404-Status senden. Das Weiterleiten auf eine 404-Seite funktioniere für die Suche gut. Der Vorteil eines direkten 404 liege darin, dass weniger Server-Requests nötig seien. Es gebe aber keine praktischen Unterschiede in der Suche:

 

Google: Weiterleitungen auf 404-Seiten sind ok

 

Für Website-Betreiber heißt das: Beide Varianten, also das direkte Senden eines 404-Status und eine Weiterleitung auf eine 404-Seite, sind aus SEO-Sicht in Ordnung.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google schaltet seinen URL Shortener komplett ab. URLs und Links sowie Weiterleitungen funktionieren ab dem 25. August 2025 nicht mehr. Nutzer sollten vorher alle Links ändern.

Die Funktion zum Indexieren von URLs in der Google Search Console beschleunigt nicht den Wechsel der Canonical URL, zum Beispiel bei einer Weiterleitung. Das erklärte jetzt John Müller auf LinkedIn.

Durch Soft-404-Seiten werden wertvolle Ressourcen von Websites verschwendet. Darauf wies jetzt Gary Illyes von Google hin.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px