SEO-News

Googlebot mit LupeGoogle crawlt auch per JavaScript erzeugte URLs. Das kann unter Umständen zu einer großen Anzahl zu crawlender URLs führen.

 


 Anzeige

Google nutzt viele verschiedene Quellen, um zu crawlende URLs zu finden. Dazu gehören neben Links auch URLs in Sitemaps und sogar URLs im Text, die nicht verlinkt sind.

Auch per JavaScript erzeugte URLs können vom Googlebot besucht werden. John Müller schrieb auf Twitter, wenn etwas wie eine URL aussehe, dann versuche Google, es zu crawlen. Gebe es dort nichts Sinnvolles, dann ziehe Google weiter. Wenn man URLs vom Crawlen ausschließen möchte, dann sei die robots.txt die erste Wahl.

Müller schrieb dies als Antwort auf mehrere Tweets, in denen beschrieben wurde, dass Google mehrere per JavaScript erzeugte URLs gecrawlt habe - zum Beispiel in serialisierten Daten oder aus JavaScript-Events:

"If something looks like a URL, we might try to crawl it to see if there's something useful there. If there's nothing useful there, we'll move on. If you don't want it crawled, robots.txt is a good friend :-). Googlebot's just afraid of missing something good!"

 

Google crawlt auch URLs, die per JavaScript erzeugt werden

 

Werden auf einer Website also potentiell viele URLs per JavaScript erzeugt, sollte man diese im Zweifelsfall per robots.txt sperren - es sei denn, es ist ausdrücklich erwünscht, dass Google diese crawlt.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Wenn Google eine Website plötzlich deutlich mehr crawlt, sollte man prüfen, ob ein Problem die Ursache dafür ist. Darauf wies jetzt Gary Illyes von Google hin.

Google empfiehlt, sogenannte Action URLs per robots.txt zu blockieren, um das Crawlen auf wichtige URLs zu fokussieren.

Google legt das Crawlbudget pro Hostname fest. Das bedeutet, dass die Hauptdomain sowie ihre Subdomains über unterschiedliche Crawl-Budgets verfügen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px