SEO-News

Google Rezeption

Google hat ein neues Feedbackformular veröffentlicht, mit dem man schlechte Suchergebnisse verschiedener Art melden kann. Dazu gehören auch irreführende Inhalte sowie gekaufte Links.


 Anzeige

Wer sich über schlechte Suchergebnisse bei Google ärgerte, konnte auch bisher schon Feedback über ein Formular an Google senden. Jetzt gibt es die Möglichkeit, Probleme mithilfe eines neuen Feedbackformulars zu melden. Dabei kann man zwischen fünf verschiedenen Kategorien wählen:

  • Spam-Inhalte: Dazu gehören zum Beispiel irrelevante oder nutzlose Inhalte
  • Spam-Verhalten: Die Seite versucht, die Rankings der Suchergebnisse zu manipulieren.
  • Irreführende Inhalte: Die Seite bietet nicht die erwarteten Online-Services oder Dienstleistungen im realen Leben mit dem Ziel, die Nutzer zu täuschen oder in die Irre zu führen.
  • Niedrige Qualität: Solche Seiten werden häufig in großer Anzahl erstellt mit dem Ziel, Klicks zu generieren und nicht, um einen Mehrwert für die Nutzer zu schaffen.
  • Bezahlte Links: Entweder eine Seite hat eingehende oder ausgehende bezahlte Links. Beides kann gemeldet werden.
  • Sonstiges

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

 

Google: neues Feedback-Formular zum Melden von Spam

Zu jeder Problemkategorie stehen im zweiten Schritt des Feedback-Formulars verschiedene Subkategorien zur Verfügung, um das Problem näher einzugrenzen. Auch ein Freitextfeld kann genutzt werden.


 Anzeige

Pro Feedback-Formular können bis zu fünf URLs gemeldet werden. Es ist auch möglich, für eine Seite mehrere Reports zu senden, wenn es auf der Seite verschiedene Probleme gibt. Google wird allerdings identische Reports vom selben Nutzer ignorieren, um Spam zu vermeiden.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google hat baldige Maßnahmen zur Verbesserung der Suchergebnisse und gegen Spam angekündigt. Damit konkretisieren sich vorherige Andeutungen.

Google gibt Entwarnung: Wenn plötzlich massenhaft Links auf nicht bestehende Seiten gesetzt werden und dadurch die Zahl der 404-Feher in der Google Search Console ansteigt, ist das kein Problem.

Selbst wenn eine Website Hunderttausende Spam-Backlinks von KI-basierten Seiten erhält, muss man diese Links nicht per Disavow abwerten. Und ganz generell ist die Verwendung von Disavow in den...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px