SEO-News

KI-Chat mit Roboterhand

Bei DeepMind, das zu Google gehört, wird an einem Large Language Model gearbeitet, das Techniken aus AlphaGo zum Problemlösen einbinden soll. Auf diese Weise soll mit Gemini ein KI-System mit völlig neuen Möglichkeiten entstehen.


 Anzeige

DeepMind Gemini, das sich derzeit noch in Entwicklung befindet, ist ein Large Language Model (LLM), das auf Grundlage von Text arbeitet und Ähnlichkeiten mit GPT-4 aufweist, das von ChatGPT genutzt wird.

Durch die Kombination mit Techniken, die in AlphaGo zum Einsatz kommen, soll DeepMind Gemini neue Fähigkeiten erhalten wie zum Beispiel das Planen von Aufgaben oder die Möglichkeit, Probleme zu lösen.

AlphaGo wurde ebenfalls von DeepMind entwickelt und erreichte im Jahr 2016 Bekanntheit, weil es einen bekannten und erfolgreichen Meister im Spiel Go schlug. Durch Integration der Techniken aus AlphaGo will DeepMind laut Mitbegründer und CEO Demis Hassabis ein Large Language Model schaffen, das leistungsfähiger ist als GPT-4.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

AlphaGo basiert auf einer von DeepMind entwickelten Technik: dem Reinforcement Learning. Dabei handelt es sich um eine Technik des maschinellen Lernens, die darauf basiert, erwünschtes Verhalten zu „belohnen“ und nicht erwünschtes Verhalten zu „bestrafen“. Das versetzt die Software in die Lage, auch schwierige Probleme zu lösen und zum Beispiel zu entscheiden, welche Züge in Spielen zum Erfolg führen.


 Anzeige

Verwendung von Gemini zum Beispiel in Googles neuer Suche denkbar

DeepMind Gemini befindet sich noch in der Entwicklung, die noch einige Monate dauern kann. Nach seiner Fertigstellung könnte Google Gemini in verschiedenen Produkten anwenden wie zum Beispiel in der neuen Suche, die derzeit als „Search Generative Experience“ (SGE) getestet werden kann.

Um seine KI-Entwicklung zu beschleunigen, hatte Google im April DeepMind mit Googles KI-Forschungseinheit „Brain“ zusammengeführt. Google hatte DeepMind im Jahr 2014 übernommen.

Unklar ist, zu welchen Ergebnissen die Weiterentwicklung von KI-Produkten wie Gemini führen wird. Selbst DeepMind CEO Hassabis vermag darüber keine Aussage zu treffen. Er ist jedoch der Meinung, es sei nicht möglich, die Entwicklung aufzuhalten. Viel Zeit zum Treffen von Sicherheitsmaßnahmen bleibe nicht.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google bezahlt laut einem Bericht ausgewählte Publisher für das Testen von KI-Tools, mit denen Inhalte anderer Websites zusammengefasst werden können. Auf diese Weise kann kostengünstig Content...

Berdingt durch KI-Chatbots und andere Tools wird laut Einschätzung von Gartner Inc. der Suche-Traffic bis 2026 um ein Viertel sinken. Zukünftig wird es demnach noch mehr auf hochwertigen Content...

Google hat Tipps dazu gegeben, was man bei einem Verlust von Suche-Traffic prüfen sollte. Wenn zwar der Traffic gesunken ist, aber weiterhin gute Rankings erzielt werden, besteht möglicherweise kein...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px