SEO-News

Google SEO Starter Guide

Google hat seine Dokumentation zur Gestaltung von URLs überarbeitet und geht jetzt detaillierter auf erlaubte Zeichen ein. Außerdem wird eine einheitliche Groß- oder Kleinschreibung in URLs empfohlen.


 Anzeige

Googles Dokumentation zur Gestaltung von URLs wurde erweitert und detailliert. Im Gegensatz zur vorherigen Version kamen Hinweise zu erlaubten Zeichen sowie einige weitere Empfehlungen hinzu.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Im ersten Absatz heißt es jetzt: Google unterstützt URLs, die dem RFC 3986 entsprechen. Zeichen, die als "reserved" gekennzeichnet sind, müssen percent encoded sein. Das betrifft zum Beispiel Zeichen wie "&" oder "?", die in URLs eigene Funktionen haben. So muss zum Beispiel das "&" als "%26" in URLs angegeben werden. Nicht reservierte ASCII-Zeichen können in nicht encodierter Form verwendet werden. Zeichen außerhalb des ASCII-Bereichs sollen nach UTF-8 encodiert sein.

Im Troubleshooting-Abschnitt, in dem Lösungen für Probleme mit URLs beschrieben werden, wurden zwei Punkte ergänzt:

  • Eine einfache URL-Struktur wird empfohlen. Man solle die Inhalte der Website so gliedern, dass die URLs logisch und in einer Weise gestaltet sind, die möglichst selbsterklärend für die Nutzer ist.
  • Wenn der verwendete Webserver Groß- und Kleinschreibung in URLs gleichbehandelt, wird eine einheitliche Groß- oder Kleinschreibung in URLs empfohlen. So kann Google erkennen, dass es sich bei den URLs jeweils um Verweise auf die dieselben Seiten handelt.

Diese Änderungen sind derzeit nur auf der englischsprachigen Seite zu finden. Die deutschsprachige Dokumentation wurde noch nicht aktualisiert.

Danke an Search Engine Roundtable


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

URLs von Bildern sollten laut John Müller von Google möglichst nicht geändert werden. Das hängt auch damit zusammen, wie Google Bilder crawlt und indexiert.

Wenn es auf einer Website zum Erscheinen einer großen Anzahl nicht relevanter und nicht funktionierender URLs kommt, schadet das weder der Indexierung noch der Qualitätsbewertung durch Google.

Zwar ignoriert Google normalerweise den Teil in URLs, der sich hinter einem Hash-Symbol verbirgt, doch werden Links auf solche URLs dennoch gewertet.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px