SEO-News

Google Mobile First abgeschlossen

Google hat angekündigt, ab dem 5. Juli keine Seiten mehr zu indexieren, die sich nicht auf Mobilgeräten anzeigen lassen.


 Anzeige

Nachdem Google Ende Oktober 2023 die Umstellung auf Mobile First als abgeschlossen gemeldet hatte, konnte man nicht damit rechnen, dass es in dieser Frage nochmals eine Aktualisierung geben würde.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Diese kam heute in Form eines Blogbeitrags von John Müller. Er schrieb, dass Google ab dem 5. Juli keine Seiten mehr indexieren werde, die sich nicht mit einem Mobilgerät darstellen lassen. Ab diesem Tag werde Google nämlich alle Seiten, auch diejenigen, die nicht auf Mobilgeräten angezeigt werden können, mit dem Googlebot Smartphone crawlen. Wenn der Inhalt einer Website nicht mit einem Mobilgerät angezeigt werden könne, dann sei die Website nicht mehr länger indexierbar:

After July 5, 2024, we'll crawl and index these sites with only Googlebot Smartphone. If your site's content is not accessible at all with a mobile device, it will no longer be indexable.

Das bedeutet aber nicht, dass Websites, die nicht mobilfreundlich sind, zukünftig generell nicht mehr indexiert werden können. Mobilfreundlichkeit bedeutet, dass die Inhalte für Mobilgeräte optimiert ausgespielt werden. Sind die Inhalte einer Website auf Mobilgeräten aber grundsätzlich darstellbar und zum Beispiel nur zu klein, um sie gut lesen zu können, steht das auch zukünftig einer Indexierung nicht entgegen.

Auch nach dem 5. Juli können Websites noch Besuch vom Googlebot Desktop erhalten - diese Besuche dienen zum Beispiel dem Crawlen von Inhalten für verschiedene Suche-Features wie Product Listings oder Google for Jobs.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Auch nach dem 5. Juli kann Google Seiten indexieren, die nicht mobilfreundlich sind. Voraussetzung: Sie müssen für den Googlebot Smartphone erreichbar sein.

Trotz Mobile First können laut Google nach wie vor auch solche Websites in der Suche funktionieren, die nur über ein Desktop-Design verfügen.

Wer noch eine Website mit einer separaten Mobilversion betreibt, muss nach der vollständigen Umstellung auf Mobile First keine Änderungen vornehmen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px