SEO-News

InternationalisierungZwar ist es bei Google nicht möglich, Geotargeting für länderspezifische Domains einzurichten - dafür hat man aber die Möglichkeit, per hreflang auf beliebige Länderdomains zu verweisen.

 

Geotargeting, also das Ausrichten einer Webseite auf ein bestimmtes Land, ist bei Google nur für generische Top Level Domains (gTLDs) wie .com möglich, nicht aber für länderspezifische Domains (ccTLDs) wie .de.

Alternativ kann man aber hreflang-Verweise, die zum Verlinken unterschiedlicher Sprach- und Landesversionen genutzt werden, auf beliebige Domains zeigen lassen, und das auch, wenn die Domain und das im hreflang angegebene Land bzw. die Sprache nicht zusammenpassen.

Das geht aus einem aktuellen Tweet von Johannes Müller hervor. Ein Nutzer hatte gefragt, ob er per Geotargeting für die Kombination "en-ca" (Englisch / Kanada) auf eine .au-Domain (Australien) verweisen könne - oder zum Beispiel auch für die die Kombination "fr-fr" auf eine .de-Domain.

Müller erklärte, zwar können Geotargeting für ccTLDs nicht genutzt werden, aber ein Verweis per hreflang funktioniere:

 

Google: hreflang kann auch auf eine Länderdomain zeigen, die nicht zur angegebenen Sprache / Land passt

 

Das zeigt: Die Angaben zu Sprache und Land in hreflang-Verweisen müssen nicht zur Länderdomain passen, auf die verwiesen wird. Allerdings sollte man damit vorsichtig sein, denn eine solche Kombination kann für die Seitenbesucher durchaus verwirrend sein.

 

Titelbild: Copyright Cybrain - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Inhalte, die per Hreflang verlinkt sind, müssen nicht exakt gleich sein. Auch unterschiedliche Inhalte können auf diese Weise verbunden werden.

Die Verwendung von Hreflang hat keine Auswirkungen auf die Rankings in Google. Es ist aber dennoch wichtig, bei internationalen Websites per Hreflang die passenden Versionen pro Land und Sprache...

Das Setzen von hreflang x-default ist nicht nur für die Anzeige der passenden Sprachversion in der Suche wichtig, sondern hilft Google auch beim Entdecken neuer URLs.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px