SEO-News

Broken LinkGoogle rät davon ab, die interne Linkstruktur mithilfe von 'nofollow' zu bearbeiten. Stattdessen muss klar entschieden werden: Sollen bestimmte Seiten indexiert werden oder nicht.


 Anzeige

Auf den meisten Websites gibt es einzelne Unterseiten, die aus verschiedenen Gründen nicht in der Suche erscheinen sollen, zum Beispiel, weil die Datenschutzhinweise oder das Impressum nicht durchsuchbar sein soll, oder weil es andere Seiten zu einem Thema gibt, die man vor konkurrierenden Seiten schützen möchte.

Keine gute Idee ist es, Seiten, die für die Suche unerwünscht sind, mit einem "Nofollow" zu versehen. Und das aus verschiedenen Gründen. Das Thema wurde in den Google Search Central SEO Office Hours vom 22. Oktober besprochen. Ein Teilnehmer wollte wissen, ob er bestimmte Seiten seiner Website per "nofollow" aus der Suche ausschließen könne.

Dazu ist zunächst einmal zu sagen, dass ein "Nofollow" auf einer Seite nichts damit zu tun hat, ob diese indexiert wird oder ob Links zu dieser Seite gewertet werden. Es führt lediglich dazu, dass alle Links, die sich auf der betreffenden Seite befinden, als "nofollow" gewertet werden, so dass Google diesen Links nicht folgt.

John Müller erklärte zudem, das Anpassen der internen Linkstruktur per "nofollow" sei nicht zu empfehlen. Die Auswirkungen von solchen Änderungen seien kaum zu spüren. Man sollte sich klar entscheiden, ob eine Seite indexiert werden und in der Suche erscheinen soll, oder nicht. Möchte man das nicht, sollte man keine Links auf die Seite setzen oder sie noch besser auf "noindex" stellen.

Im Grunde also ein ganz einfaches Vorgehen - es muss nur die entsprechende Entscheidung getroffen werden.

 

Titelbild: Copyright denisismagilov - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Die Möglichkeit, Link Juice auf der eigenen Website durch das Setzen von 'nofollow' für ausgehende Links anzuhäufen, ist laut John Müller ein SEO-Mythos. Er vermutet andere Gründe für die Verwendung...

Interne Links sind für Google aus verschiedenen Gründen wichtig. Daher lautet Googles Empfehlung, interne Links nicht zu blockieren und sich nicht zu viele Gedanken über den PageRank zu machen.

Aus SEO-Sicht ist es laut Google unproblematisch, wenn es viele Links mit dem gleichen Ankertext gibt. Das sei völlig normal.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px