SEO-News

Übersetzung

Google kann durch abweichende Sprachen in den Hauptinhalten und im Titel einer Seite durcheinanderkommen. Grundsätzlich sind mehrere Sprachen auf einer Seite aber ok.

 


 Anzeige

Google erkennt die Sprache von Inhalten auf Seitenebene. Um Google nicht zu verwirren, sollte auf einer Seite daher klar erkennbar sein, welche Sprache die dominierende ist. Zwar kommt Google auch mit mehreren Sprachen pro Seite zurecht, doch sollten die Hauptinhalte in einer Sprache gehalten sein. 

Das erklärte John Müller in den Google Search Central SEO Office Hours vom 29. April. Google versuche, sich auf die Hauptinhalte zu konzentrieren. Lägen diese zum Beispiel in englischer Sprache vor, dann erkenne Google das. Gebe es dazwischen aber auch anderssprachige Inhalte, dann könne Google auch zur Erkenntnis gelangen, dass es sich um eine mehrsprachige Seite handele. Eine Mischung könne Google aber auch verwirren.


 Anzeige

Zu beachten sei dabei, dass ein großer Teil der Hauptinhalte in einer Sprache formuliert sei, so dass Personen, welche die Seite aus der Suche einer bestimmten Sprache aufrufen, die passenden Inhalte finden können.

Vorsicht sollte außerdem beim Seitentitel gelten: Dieser sollte in derselben Sprache vorliegen wie die Hauptinhalte der Seite. Google suche einen passenden Titel zu den Hauptinhalten einer Seite. Liege der Titel aber in einer anderen Sprache vor, müsse ihn Google komplett ignorieren. Wenn man also erreichen wolle, dass Google den auf einer Seite hinterlegten Titel anzeige, sollte dieser in derselben Sprache vorliegen wie die Hauptinhalte der Seite.

 

Titelbild: Copyright Cybrain - stock.adobe.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Sollte man viele Titel und Meta Descriptions auf einer Website nach und nach oder besser auf einmal ändern? Dazu hat sich jetzt John Müller von Google geäußert.

Google ändert den Title für die Suchergebnisse recht häufig. Und das ist laut John Müller in vielen Fällen nicht vermeidbar.

Wenn Google den Namen der Website aus den Titeln in den Suchergebnissen entfernt, ist das kein Grund, die Seitentitel zu verändern.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px