SEO-News

Google Suche mit Anführungszeichen

Google hat Verbesserungen für Suchergebnisse vorgenommen, die bei der Suche nach exakten Phrasen mit Anführungszeichen ausgespielt werden.

 


 Anzeige

Wer mit Google nach einem ganz bestimmten Wort oder einer exakten Phrase suchen möchte, kann dafür Anführungszeichen verwenden. So liefert zum Beispiel eine Suche nach "seo beratung" nur solche Ergebnisse, welche eben diese Phrase enthalten.


 Anzeige

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Google hat jetzt die Darstellung der Suchergebnisse für solche Suchanfragen verbessert. Die Snippets werden in diesen Fällen so formuliert, dass sie den Bereich um das betreffende Wort oder die betreffende Phase abbilden. Dadurch wird es leichter, auf der Zielseite die betreffende Stelle zu finden. Zusätzlich wird in der Desktop-Suche die entsprechende Stelle durch Fettschreibung hervorgehoben.

 

Google Snippet für eine Suche mit Anführungszeicen

 

In der Vergangenheit hatte Google dies gelegentlich anders gehandhabt, weil sich die zitierte Phrase manchmal in Bereichen eines Dokuments befindet, welche das Erzeugen hilfreicher Snippets erschwert - etwa dann,wenn ein Word oder eine Phrase im Menü der Seite vorkommt.

Google habe aber per Feedback darüber erfahren, dass die Nutzer von Suchanfragen mit Anführungszeichen sehen möchten, wo die zitierte Stelle auf einer Seite zu finden ist. Das sei wichtiger als eine umfassende Beschreibung der Seite. Durch die jüngsten Änderungen soll dies ermöglicht werden.

Tipps zu Suchanfragen mit Anführungszeichen

Bei der Suche mit Anführungszeichen gilt es, einige Punkte zu beachten, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erhalten:

Suchanfragen in Anführungszeichen können zu Inhalten passen, die auf der Webseite nicht sichtbar sind. So prüft Google zum Beispiel auch die Inhalte in der Meta Description. Auch der Alt-Text von Bildern oder der Text in URLs wird einbezogen. Das gilt auch für Inhalte, die per iFrame in eine Webseite eingefügt werden. Ebenfalls können Inhalte berücksichtigt werden, die nicht sofort beim Aufruf einer Webseite geladen werden, wie zum Beispiel per JavaScript gerenderte Inhalte, die erst nach einem Klick sichtbar werden.

Wer die Funktion zum Durchsuchen einer Seite verwendet, um dort die interessierenden Phrasen zu finden, scheitert damit manchmal, denn das funktioniert nicht bei nicht oder erst später sichtbaren Inhalten. In solchen Fällen können die Developer Tools des Browsers zum Aufspüren der interessierenden Phrase genutzt werden. Auf diese Weise können zum Beispiel auch Drop-Down-Menüs und weitere Bereiche einer Seite einbezogen werden.

Auch sollte beachtet werden, dass sich Webseiten ändern können. Dadurch ist es möglich, dass eine Phrase zwar in den Suchergebnissen erscheint, beim Besuch der Seite aber nicht mehr verfügbar ist. Um eine ältere Version der Seite zu sehen, kann man zum Beispiel die Version betrachten, die sich im Google Cache befindet.

Worte und Phrasen in Anführungszeichen erscheinen nicht im Snippet eines Suchergebnisses, wenn sie nur im Title Link oder in der URL einer Webseite vorkommen. Dann erfolgt auch keine Hervorhebung durch Fettschrift im Suchergebnis. 

Interpunktion kann bei der Suche wie Leerzeichen behandelt werden. So sucht Google zum Beispiel für "don't doesn't" nach Phrasen, welche diese Buchstabenreihe enthalten: "don t doesn t". Dadurch können Ergebnisse mit verschiedenen Interpunktionen geliefert werden wie "don't - doesn't" oder "don't / doesn't".

Sollte eine Suchanfrage mehrere Worte oder Phrasen in jeweils eigenen Anführungszeichen enthalten, zeigt Google diese möglicherweise nicht alle im Snippet an - und zwar dann, wenn die Fundstellen auf der Webseite weit auseinanderliegen.

Die Fettschreibung der in Anführungszeichen gesetzten Phrase ist nur in der Desktop-Suche verfügbar, nicht aber in der mobilen Suche. Ebenfalls ausgeschlossen sind Boxen für Rezepte und Videos sowie Spezialsuchen wie Bilder- oder Videosuche. Allerdings enthalten alle Ergebnisse, die in den betreffenden Boxen erscheinen, die gesuchte Phrase.

Ausgeschlossen von der Suche per Anführungszeichen sind lokale Suchergebnisse in den lokalen OneBoxes mit Karte. Das könnte aber in Zukunft folgen.

 

Titelbild: Google


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Bei bestimmten Suchanfragen mit Anführungszeichen, sogenannten Quoted Searches bzw. zitierten Suchanfragen, kann es zu Problemen kommen. Das bestätigte Google jetzt.

Keywords im Domainnamen sind laut John Müller von Google überbewertet. Allerdings gibt es Fälle, in denen die Verwendung eines Keywords in der Domain mit guten Rankings für das...

Für Google ist es nicht mehr so wichtig, exakte Keywords in den Inhalten einer Website zu finden, weil sich die Möglichkeiten zum Verständnis der Sprache verbessert haben.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px