SEO-News

Google Lichtwand

Wenn es auf einer Website zum Erscheinen einer großen Anzahl nicht relevanter und nicht funktionierender URLs kommt, schadet das weder der Indexierung noch der Qualitätsbewertung durch Google.


 Anzeige

Es kann Situationen geben, in denen Google auf URLs einer Website stößt, die sich nicht aufrufen lassen. Das kann zum Beispiel durch fehlerhafte Links von externen Websites passieren oder durch eine falsch aufgesetzte Anzeige, die nicht funktionierende relative URLs erzeugt.


 Anzeige

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Letzteres war der Fall in einer Frage, die in der neuesten Ausgabe der Google Search Central SEO Webmaster Hangouts gestellt wurde. Die Frage lautete, ob es Probleme mit dem Crawlen einer Website aufgrund vieler schlechter URLs geben könnte.

John Müller antwortete, Google könne normalerweise mit solchen Fällen gut umgehen. Es könne zwar zu einem vorübergehenden Anstieg des Crawlens und damit auch der Last auf dem Server kommen, doch das normalisiere sich mit der Zeit wieder. Negative Auswirkungen auf das Indexieren anderer Seiten oder auf die gesamte Qualitätsbewerbung der Website habe das nicht. Ohnehin sei es kein Problem, wenn es auf einer Website viele nicht indexierte Seiten gebe.

Google kann also normalerweise Muster für schlechte URLs erkennen. Dennoch sollte man ab und zu einen Blick auf die Crawling-Statistiken der Google Search Console sowie auch auf den Indexierungsbericht werfen, um zu prüfen, ob es dort zu auffälligen Veränderungen kommt. Entdeckt man dort fehlerhafte URLs, sollte die Ursache behoben werden.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Der Wechsel der IP-Adresse für eine Website wirkt sich laut Google normalerweise nicht auf die Rankings aus. Es kann aber zu Veränderungen beim Crawlen kommen.

Laut John Müller von Google ist es kein Problem, viele Seiten einer Website auf einmal online zu stellen und indexieren zu lassen, sofern die Seiten hochwertig sind.

Bisher crawlt Google nur aus den USA heraus. Das könnte sich aber bald ändern, denn Google hat Vorbereitungen getroffen, die auch lokales Crawlen ermöglichen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px