SEO-News

Disavow

Selbst wenn eine Website Hunderttausende Spam-Backlinks von KI-basierten Seiten erhält, muss man diese Links nicht per Disavow abwerten. Und ganz generell ist die Verwendung von Disavow in den meisten Fällen keine gute Idee.


 Anzeige

Sollte man zweifelhafte Backlinks per Google Disavow-Tool abwerten, oder kann man sie getrost ignorieren und Google die Arbeit überlassen? Zu dieser Frage hat sich Google schon häufiger recht eindeutig geäußert. So hieß es zum Beispiel: Wer keine Backlinks kauft, muss auch keine Links abwerten.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Und auch zur Frage, ob Spam-Links von Blogspot-Websites abgewertet werden müssen, hieß es von Google: Das ist nicht nötig. Denn Google erkennt Spam-Links und ignoriert diese einfach.


 Anzeige

In Zeiten von KI-Massen-Content nimmt auch das Problem von Spam-Links zu. Massenhaft erzeugte Inhalte und darin enthaltene Links sind aber auch kein Grund, Disavow zu verwenden. Das zeigt die Antwort von John Müller auf Reddit. Ein Nutzer hatte geschrieben, seine Website habe Hunderttausende von Backlinks von verschiedenen Blogs mit KI-Content. Er wollte wissen, ob er diese Links per Disavow abwerten solle. Das übersteige aber das Limit der Disavow-Datei.

John Müller schrieb dazu, das sei der übliche Müll, man könne das ignorieren. Er sei sich nicht einmal sicher, dass es sich bei den Inhalten um "KI" handele.

Der unüberlegte Einsatz des Disavow-Tools kann den Rankings einer Website sogar schaden. Das zeigt auch eine Fallstudie von Glenn Gabe: Er beschreibt, dass sich die Rankings einer Website nach dem Löschen der Disavow-Datei deutlich verbessert hatten.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google gibt Entwarnung: Wenn plötzlich massenhaft Links auf nicht bestehende Seiten gesetzt werden und dadurch die Zahl der 404-Feher in der Google Search Console ansteigt, ist das kein Problem.

John Müller von Google hat sich sehr deutlich dazu geäußert, wann das Disavow-Tool zum Abwerten von Links benutzt werden muss.

Backlinks von Websites aus einem anderen Sprachraum sollten nicht einfach abgewertet werden, meint John Müller von Google.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px