SEO-News

Penalty / manuelle Maßnahme

Google verhängt seit dem 6. März gegen viele Websites manuelle Maßnahmen. Viele der Websites verschwinden komplett aus den Suchergebnissen. Es besteht ein Zusammenhang mit Googles neuen Spam-Richtlinien, die das Unternehmen gerade veröffentlicht hat.


 Anzeige

In Verbindung mit dem aktuellen Rollout des March 2024 Core Updates und des March 2024 Spam Updates hat Google auch eine Anpassung und Verschärfung der Spam-Richtlinien verkündet. Dabei geht es um die folgenden drei Punkte:

  • Massen-Inhalte, die nur dazu erstellt wurden, um in den Suchergebnissen zu ranken und die nicht in erster Linie den Interessen der Nutzer dienen
  • Missbrauch der Reputation von Websites: Damit geht Google gegen Third Party Content minderer Qualität vor, der auf großen und populären Websites veröffentlicht wird. Das ist auch bekannt als Parasite SEO. Diese Richtlinie wird aber erst mit einer Verzögerung von zwei Monaten und damit zum 5. Mai in Kraft treten.
  • Missbrauch von Expired Domains, um Inhalte geringer Qualität in die Suchergebnisse zu bringen. Dabei soll den Besuchern der Website vorgegaukelt werden, es handele sich um Inhalte auf der alten Website.


 Anzeige

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Offenbar hat Google jetzt gegen viele Websites, die gegen diese Richtlinien verstoßen, manuelle Maßnahmen verhängt. Das bedeutet, dass betreffende Websites von Hand mit einer Strafe versehen wurden. Das kann von einer Zurückstufung der Rankings bis zum kompletten Entfernen einer Website aus der Suche reichen.

 

Google: Beispiel für Websites, die mit einer manuellen Maßnahme belegt wurden

 

Auch Glenn Gabe postete auf Twitter einige Beispiele von Websites, die gerade eine manuelle Maßnahme erhalten haben. Er schreibt außerdem, er hoffe, dass die Betreiber der betreffenden Websites nicht auf eine Erholung beim nächsten Core Update gewartet hätten.

 

Glenn Gabe zu manuellen Maßnahmen von Google

 

Die manuellen Maßnahmen stehen nicht in direkter Verbindung zum laufenden Core Update oder Spam Update. Wenn Websites durch diese Updates an Rankings verlieren, dann handelt es sich um algorithmische Veränderungen, nicht aber um eine manuelle Maßnahme. So etwas wird auch nicht in der Google Search Console als gesonderte Meldung angezeigt.

Das alles ist wohl erst der Anfang - es sieht so aus, als würde Google jetzt so richtig auf den Suchergebnisseiten aufräumen. Viele derjenigen, die geglaubt hatten, mit Spam und Massen-Content billigen Traffic zu erhalten, haben jetzt das Nachsehen. Die kommenden Wochen werden spannend. Das gilt vor allem für die Zeit ab dem 5. Mai, denn dann wird Google auch seine Richtlinie gegen den Missbrauch von Websites umsetzen. Viele Anbieter von Third Party Content und Parasite SEO werden dann vermutlich Ähnliches erleben wie manche Website-Betreiber bereits heute.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google hat eine Liste von FAQs veröffentlicht, in denen es um manuelle Maßnahmen wegen 'Pure Spam' geht. Das ist vor dem Hintergrund der vielen Abstrafungen gegen Websites von Bedeutung, die Google...

Im Zusammenhang mit den laufenden Updates hat Google zahlreiche Websites mit einer manuellen Maßnahme belegt. Fast zwei Prozent der Websites sind demnach betroffen.

Google hat erklärt, die Qualität der Suchergebnisse habe sich seit Bestehen der Suchmaschine kontinuierlich verbessert. Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass sich Google mit großen...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px