SEO-News

schema.orgWenn es um die Frage geht, welche strukturierten Daten Google zukünftig zusätzlich unterstützen wird, spielt deren Verbreitung eine Rolle.

Google unterstützt bereits eine große Bandbreite von strukturierten Daten und verwendet diese zur Darstellung der Suchergebnisse. Dazu gehören zum Beispiel strukturierte Daten für Bewertungen, für Rezepte und für Veranstaltungen.

Es gibt aber auch viele Arten strukturierter Daten, die von Google bisher noch nicht oder nur teilweise berücksichtigt werden. So ist zum Beispiel der Einsatz von "speakable"-Daten, mit denen sich Inhalte auszeichnen lassen, die sich besonders für das Vorlesen durch digitale Assistenten eignen, noch auf den News-Bereich in englischer Sprache begrenzt.

Wer dazu beitragen möchte, dass Google diese oder andere strukturierte Daten auf breiter Ebene unterstützt, kann diese einfach in seine Webseite einbauen. Google prüft nämlich bei der Entscheidung, welche strukturierten Daten zukünftig einbezogen werden sollen, die bestehende Verbreitung dieser Daten. Das erklärte Johannes Müller in einem Webmaster-Hangout. Solche Daten, die kaum oder noch gar nicht zum Einsatz kommen, würden dagegen bei der Auswahl zugunsten anderer Arten von Daten übersprungen.

Auf diese Weise kann also jeder Webmaster einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die von ihm gewünschten strukturierten Daten von Google anerkannt und für die Darstellung der Suchergebnisse genutzt werden.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Einige Rezept-Websites hatten vergangene Woche einen vorübergehenden, aber deutlichen Einbruch ihrer Sichtbarkeit zu verzeichnen. Das könnte daran liegen, dass diese Websites bei der Verwendung von...

Google unterstützt jetzt auch die Angabe von Produktvarianten in strukturierten Daten, so dass diese in den Suchergebnissen berücksichtigt werden können.

Mit dem Google Rich Results Test lassen sich jetzt auch strukturierte Daten für Paywall-Content überprüfen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px