SEO-News

Android-BotsGoogle unterscheidet beim Crawlen zwischen der organischen und der bezahlten Suche. Allerdings gibt es ein gemeinsames Crawl-Budget.


 Anzeige

Nicht nur für die organische Suche setzt Google Crawler ein, sondern auch im Bereich der bezahlten Suche, also für Google Ads. Gibt es dabei Gemeinsamkeiten bzw. Überschneidungen?

Auf die Frage, ob Google Ziel-URLs von Ads als Seeds, also als Ausgangspunkte zum Crawlen, verwende, antwortete John Müller, das sei nicht der Fall. Die Tracking-Parameter von Anzeigen wären ansonsten überall in der Suche zu finden:

"They're not. Tons of ads have tracking parameters attached -- they'd be everywhere in search."

 

Google: Ziel-URLs von Ads sind keine Seeds für das Crawlen

 

Allerdings gebe es ein gemeinsames Crawl-Budget. Der Grund sei, dass es sich jeweils um Requests zur selben Website handele und man die Server nicht überlasten wolle:

"They (I think it's the ads quality check? I don't recall the official name) share the same crawl budget, since they're both requests to the site, and we want the total not to overwhelm their servers."

 

Googlebot für Suche und Ads teilen sich Crawl-Budget

 

Google sei wirklich sehr strikt bei der Trennung des Crawlens, so Müller weiter. Alles andere würde das Tracking deutlich erschweren. In der Vergangenheit habe es zwar Quereffekte durch öffentliche Logfiles gegeben, aber solche öffentlichen Logs seien heute sehr selten:

"are generally happy that we do so (it would make tracking success much harder). In the past, some sites had their logs public, which caused some cross-pollination, but public server logs are uncommon nowadays."

 

Google: klare Trennung beim Crawlen zwischen organischer Suche und Ads

 

Inhaltlich gibt es also eine klare Trennung beim Crawlen zwischen organischer und bezahlter Suche. Lediglich das Crawl-Budget gilt für beide Bereiche gemeinsam.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Nur sehr große Websites müssen sich laut Google Sorgen wegen technischer Probleme mit dem Crawl-Budget machen. Wenn kleinere Websites an Grenzen des Crawl-Budgets stoßen, hat das dagegen meist...

Google hat angekündigt, das Crawl Limiter Tool, mit dem sich die Crawl-Rate des Googlebots manuell reduzieren lässt, zum 8. Januar einzustellen.

Der Wechsel der IP-Adresse für eine Website wirkt sich laut Google normalerweise nicht auf die Rankings aus. Es kann aber zu Veränderungen beim Crawlen kommen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px