SEO-News

Google Lichtwand

Im vierten Quartal des vergangenen Jahres war es zu ungewöhnlich stark schwankenden Rankings gekommen. Verursachte ein verändertes Suchverhalten eine Neuausrichtung von Googles Algorithmen? 

 


 Anzeige

Häufiger als gewohnt kam es im letzten Quartal des vergangenen Jahres zu Schwankungen der Rankings auf den Suchergebnisseiten von Google. Neben den von Google kommunizierten Updates wie dem Product Reviews Update und dem Core Update vom November gab es zahlreiche nicht kommunizierte, mutmaßliche Updates wie zum Beispiel im Oktober und im November.

Eine jetzt geäußerte These könnte die beobachteten Schwankungen zumindest teilweise erklären. SEO Mordy Oberstein schrieb auf Twitter, dass es neben den starken Schwankungen der Rankings im vierten Quartal auch eine Rückkehr des Suchverhaltens zu den Mustern vor der Corona-Pandemie gegeben habe. Er stellte die Frage, ob es möglich sei, dass diese Änderungen Anlass für Googles Machine Learning-Algorithmen gewesen sein könnten, sich neu zu kalibirieren:

Q4 of 2021 saw an incredible amount of rank volatility It's also when traffic patterns shifted back towards pre-pandemic behavior Is it possible that the change in traffic patterns/behavior is a trigger for Google's ML to recalibrate?

 

Google: Könnten schwankende Rankings auf ein geändertes Suchverhalten zurückzuführen sein?

 

Ähnliches war übrigens rund um den 24 Februar zu beobachten - dem Tag, als Russland die Ukraine angriff. Auch an diesem Tag zeigten sich starke Schwankungen auf den Suchergebnisseiten.

John Müller hatte im vergangenen Jahr erklärt, Googles Algorithmen würden versuchen, auf die sich ändernden Erwartungen und Search Intents der Nutzerinnen und Nutzer zu reagieren. Das könne zu Veränderungen der Rankings führen. Insbesondere im Zusammenhang mit Core Updates wird dies immer wieder deutlich sichtbar.

Es ist also durchaus möglich und aus Sicht Googles sowie der Nutzerinnen und Nutzer auch sinnvoll, dass sich Veränderungen des Suchverhaltens in den Suchergebnissen niederschlagen.

Die Herausforderung für die Betreiber von Websites besteht darin, diese Veränderungen zu erkennen und sich entsprechend auszurichten.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Die Sichtbarkeit des Secret Service in Google ist nach dem Attentat auf Donald Trump stark angestiegen. Das zeigt, wie Google auf Änderungen der Nutzerinteressen reagiert.

Auf den Suchergebnisseiten von Google gab es zwischen dem 28. und dem 30. Juni starke Bewegungen, die auf ein nicht bestätigtes Update schließen lassen.

Google hat den Rollout des Spam Updates vom Juni planmäßig nach einer Woche abgeschlossen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px