SEO-News

GoogleGoogle wird möglicherweise demnächst einen neuen Report in der Search Console anbieten, der Informationen zum Crawl-Budget liefert. Dieser neue Report würde dann die bisherigen Crawling-Statistiken ablösen.

Immer wieder gibt es Fragen rund um das sogenannte Crawl-Budget, das Google Websites einräumt. Darunter versteht man die Zahl der URLs einer Website, die Google crawlen kann und crawlen will. Wie viele Seiten Google crawlen kann, hängt zum Beispiel von technischen Faktoren ab. Wenn ein Server zu langsam reagiert oder Fehler liefert, reduziert Google die Crawl-Rate. Die Zahl der URLs, die Google abrufen will, wird dagegen zum Beispiel von der Aktualisierungshäufigkeit einer Website beeinflusst. 

In der Google Search Console gibt es aktuell einen Bericht, der verschiedene Daten zum Crawlen liefert: Die Zahl der pro Tag vom Googlebot abgerufenen Seiten, die täglich heruntergeladene Datenmenge sowie die durchschnittliche Dauer für das Herunterladen einer Seite.

Weil aber die Crawling-Statistik Teil der alten Search Console ist, wollte ein Nutzer im Google Webmaster-Hangout vom 26.11. wissen, ob dieser Bericht auch Teil der neuen Google Search Console wird.

Johannes Müller antwortete, er würde am liebsten alles beibehalten, aber das Search Console-Team müsse manchmal harte Entscheidungen fällen. Möglicherweise würden die bestehenden Berichte aber zu etwas verbunden werden, das einfacher zu verstehen und einen konkreteren Handlungsbezug aufweise. Es könne sinnvoll sein, etwas rund um das Crawl-Budget zu erstellen. Er wisse aber nicht, ob etwas in der Art für die nächste Zeit geplant sei. Vieles hänge auch vom Feedback der Nutzer ab.

Wer Johannes Müller kennt, der weiß, dass er es normalerweise ablehnt, geplante Änderungen und Features anzukündigen. Passiert dies aber ausnahmsweise doch einmal, so ist das meist ein starkes Anzeichen dafür, dass eine entsprechende Änderung kurz bevorsteht. Es wäre also keine Überraschung, wenn Google in den kommenden Wochen einen neuen Bericht zum Crawl-Budget für die Search Console präsentieren würde.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google empfiehlt, sogenannte Action URLs per robots.txt zu blockieren, um das Crawlen auf wichtige URLs zu fokussieren.

In der Google Search Console kann man jetzt auf Impressionen und Klicks für Merchant Listings in der Bildersuche filtern.

Google hat offenbar die Probleme mit dem Link Report in der Search Console behoben und zeigt wieder so viele Links an wie zuvor.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px