SEO-News

Google Suchefeld

Google hat die Unterstützung von Subdomains bei der Anzeige des Website-Namens in der Suche erweitert. Außerdem wurde die Funktionsweise des Systems überarbeitet, das für Auswahl der angezeigten Website-Namen zuständig ist.


 Anzeige

Seit Mai zeigt Google auch für Subdomains den Website-Namen in der Suche an - allerdings bisher nur für die Sprachen Englisch, Französisch, Japanisch und Deutsch und außerdem nur auf Mobilgeräten.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Google hat jetzt auf Twitter die Ausweitung der Unterstützung von Subdomains bei der Anzeige von Website-Namen verkündet. Außerdem wurden zusätzliche Informationen zur Funktionsweise des für die Anzeige von Website-Namen zuständigen Systems hinzugefügt:

 

Google erweitert Unterstützung von Subdomains bei der Anzeige von Website-Namen

 

Die Anzeige des Website-Namens für Subdomains funktioniert jetzt nicht nur auf Mobilgeräten, sondern auf allen Geräten. Das schreibt Google im zugehörigen Blogbeitrag. Zudem habe man das für die Anzeige der Website-Namen zuständige System aktualisiert. Damit sollen dessen Fähigkeiten verbessert werden, eine Auswahl zu treffen, die repräsentativ ist für die Websites auf den Suchergebnisseiten.

Website-Namen richtig angeben

Google erinnert daran, dass man den bevorzugten Namen der Website idealerweise anhand von strukturierten Daten vom Typ WebSite angeben sollte. Google empfiehlt außerdem die Verwendung der Property alternateName. Diese kann in solchen Fällen sinnvoll sein, in denen Google den bevorzugten Website-Namen nicht verwenden kann - zum Beispiel dann, wenn zwei globale Websites auf einer Suchergebnisseite den gleichen Namen verwenden. Per alternateName kann man Google andere Namen anbieten, die verwendet werden können, wenn der bevorzugte Website-Name nicht ausgewählt werden kann.

Workaround, wenn bevorzugter Website-Name nicht verwendet werden kann

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Google weder den bevorzugten noch den alternativen Namen einer Website anzeigt. Das kann dann passieren, wenn ein Website-Name nicht einzigartig, präzise oder allgemein anerkannt erscheint. Für solche Fälle gibt es jetzt einen Workaround. Wenn man den Namen der Domain oder der Subdomain als Namen der Website angibt, wird dieser grundsätzlich verwendet. Bevor man diesen Workaround anwendet, sollte man allerdings prüfen, ob der bevorzugte und der alternative Website-Name in den strukturierten Daten für WebSite angegeben sind und dass andere Quellen auf der Homepage diese strukturierten Daten stützen. Zu diesen anderen Quellen gehört der Inhalt in den Seitentiteln, Überschriften sowie og:site_name.

Anzeige unterschiedlicher Website-Namen für Homepage und andere Seiten einer Website nach wie vor möglich

Noch immer kann es passieren, dass Google für die Homepage einer Website einen anderen Namen in der Suche anzeigt als für andere Seiten derselben Website. Man arbeite an diesem Problem und werde die Dokumentation entsprechend anpassen, sobald eine Lösung dafür gefunden wurde, schreibt Google in seinem Blogbeitrag.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google zeigt in der mobilen Suche wieder manche Ergebnisse ohne separaten Website-Namen an. Das wirkt sich auch auf die Darstellung des Title-Links aus.

Google zeigt jetzt für alle Sprachen den Namen der Websites in den Suchergebnissen an. Zuvor war dies auf wenige Sprachen beschränkt gewesen, zu denen auch Deutsch gehört.

Google unterstützt die Anzeige des Website-Namens jetzt auch für Subdomains - zunächst einmal nur in der mobilen Suche.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px