Podcast

Podcast

PodcastGleich zweimal musste Google in dieser Woche neue Indexierungsprobleme einräumen. Diese haben zur Folge, dass neue Inhalte nicht in den Suchergebnissen erscheinen und dass irrelevante Ergebnisse angezeigt werden.

Google hat außerdem das Design der mobilen Suchergebnisse überarbeitet. Anzeigen sind jetzt kaum noch als solche erkennbar. Dafür erscheint in den organischen Suchergebnissen das Favicon der Quellwebsite.

Google verwendet die Wortanzahl nicht als Kriterium für die Indexierung. Auch gibt es keine Bevorzugung bestimmter Top Level Domains.

Für viel Aufsehen sorgen die neuen Job-Ergebnisse, die Google jetzt auch in Deutchland anzeigt.

Und: Vorsicht bei der Verwendung von Hash-Zeichen in der robots.txt. Das kann ungewünschte Folgen haben.

 

Indexierungsprobleme und kein Ende

Gleich zweimal hat Google in dieser Woche erneute Probleme mit der Indexierung einräumen müssen. Nachdem das erste Problem als behoben gemeldet wurde, gab es kurz darauf neue Schwierigkeiten. Sie führen dazu, dass neue Inhalte nicht in den Suchergebnissen erscheinen und dass zum Teil nicht relevante Suchergebnisse ausgespielt werden.

 

Mobile Suchergebnisse erhalten neues Gesicht

Google hat das Design der mobilen Suchergebnisseiten angepasst. Die Kennzeichnung von Anzeigen ist kaum noch erkennbar. Dafür zeigt Google in den organischen Snippets jeweils den Namen der Websites und ein Favicon an.

 

Google: Wortanzahl ist kein Kriterium bei der Indexierung

Google bewertet die Wortanzahl laut eigener Aussage nicht, wenn es um die Indexierung geht. Empfehlungen über eine Mindestwortanzahl pro Text, wie sie noch immer häufig kursieren, sind ohnehin sinnlos. Wichtig ist, dass alle relevanten Informationen geliefert werden. Das kann auch mit wenigen Worten funktionieren.

 

Es gibt keine Bevorzugung bestimmter TLDs durch Google

Die Wahl der Top Level Domain (TLD) spielt grundsätzlich keine Rolle, wenn es um die Google-Rankings geht. Vorsicht ist jedoch bei länderspezifischen TLDs geboten.

 

Google zeigt Jobergebnisse jetzt auch in Deutschland an

Google hat die Anzeige von Jobergebnissen in dieser Woche auf Deutschland ausgeweitet. Für unterschiedliche Suchanfragen, die im Zusammenhang mit Stellenangboten oder Stellengesuchen stehen, erscheinen die neuen Treffer, die vor allem aus Jobportalen stammen.

 

Hash-Zeichen in robots.txt können zu ungewünschten Effekten führen

Vorsicht bei Websites mit Hash-URLs: Wer solche URLs per robots.txt sperren möchte, kann leicht die komplette Website aussperren.

 

    

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Der Google Leak mit über 14.000 Ranking-Faktoren und Ranking-Features sowie Neues zu den Google AI Overviews dominierten diese Woche.

Eine aktuelle Studie zeigt eine deutliche Korrelation zwischen Platzierungen in den Top-10 von Google und der Zahl von Backlinks. Sind Backlinks also doch unverzichtbar für gute Rankings?

Die Sichtbarkeit vieler, vor allem großer Websites in Google ist in den letzten Wochen deutlich gesunken. Betroffen sind zum Beispiel viele News-Websites.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px