SEO-News

Google Lichtwand

Google investiert fast 400 Millionen US-Dollar in das Startup Anthropic. Das Unternehmen testet gerade ein Konkurrenzprodukt zu ChatGPT mit dem Namen Claude. Damit erweitert Google die Bandbreite seiner Reaktionsmöglichkeiten.


 Anzeige

Ein weitere Kopperation zwischen einem etablierten Tech-Unternehmen und einem vielversprechenden KI-Startup wurde jetzt bekannt: Google soll rund 400 Millionen US-Dollar in den ChatGPT-Rivalen Anthropic investieren. Offiziell bestätigt wurde bisher jedoch nur, dass Anthropic Googles Cloud-Rechenkapazitäten nutzen wird. Die Bedingungen des Deals sind vertraulich.


 Anzeige

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Wie es von Thomas Kurian heißt, CEO von Google Cloud, biete sein Unternehmen eine offene Infrastruktur für KI-Startups der nächsten Generation. Die Partnerschaft mit Anthropic sei ein großartiges Beispiel dafür, wie Google Cloud Nutzern und Unternehmen dabei helfe, von den Möglichkeiten von verlässlicher und verantwortungsbewusster KI zu profitieren.

Anthropic wurde im Jahr 2021 von den früheren Leitern von OpenAI gegründet, des Unternehmens, das ChatGPT auf den Markt gebracht hat. Zu ihnen gehören auch die Geschwister Daniela und Dario Amodei. Im Januar testete Anthropic einen neuen Chatbot mit dem Namen Claude, der gegen OpenAIs ChatGPT antreten soll.

Durch Allianzen wie zwischen Google und Anthropic oder zwischen Microsoft und OpenAI ergeben sich Vorteile für beide Seiten. Startups wie Anthropic benötigen Geld und Ressourcen für das Cloud-Computing, während die großen Tech-Unternehmen Zugriff auf neue und fortschrittliche KI-Systeme erhalten.

Mit dem Deal erweitern sich Googles Möglichkeiten für einen eigenen Chatbot. Neben dem gerade erst vorgestellten Chatbot Apprentice Bard, der auf Googles Sprachmodell LaMDA basiert, steht dem Mutterkonzern Alphabet auch der vom Tochterunternehmen DeepMind entwickelte Chatbot Sparrow zur Verfügung.

Welcher der Chatbots es letztendlich in eine neue Version der Google Suche schaffen wird, bleibt abzuwarten. Durch die Verfügbarkeit verschiedener Alternativen wird Google aber sicherlich ein sehr leistungsfähiges System an den Start bringen. Nur zu lange warten sollte Google nicht, denn das neue Bing mit integriertem ChatGPT dürfte bald verfügbar sein. Ein kurzzeitiger Zugriff auf das Live-System war bereits möglich.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Berdingt durch KI-Chatbots und andere Tools wird laut Einschätzung von Gartner Inc. der Suche-Traffic bis 2026 um ein Viertel sinken. Zukünftig wird es demnach noch mehr auf hochwertigen Content...

Ein Test mit ausgewählten 'Humanizer'-GPTs hat gezeigt, dass damit erstellte Texte immer noch als KI-Content erkannt werden.

Beobachtungen bei den letzten Updates lassen vermuten, dass Google KI-Inhalte abstrafen könnte. Aber ist das wirklich so?

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px